Von »Die Anderen« zum »Wir«

Es ist so leicht, Menschen in Schubladen zu stecken: die da oben und wir da unten, die Linken und die Rechten, die Alten und die Jungen, die Entwicklung und das Marketing, die alten Hasen und die jungen Wilden, die Arbeitslosen und die »Produktiven«…

Doch wie viel leichter und lustvoller ist es, all das zu entdecken, was uns verbindet! Diese Erkenntnis erleichtert mich ungemein. Der Schlüssel liegt, wie so oft, in uns: Wir entscheiden, worauf wir unseren Fokus legen, welche Perspektive wir einnehmen möchten, ob wir »die Anderen« in eine einzige Schublade stecken oder ob wir uns überraschen lassen wollen, welche Gemeinsamkeiten wir miteinander teilen.

Zu diesem Thema hat meine Frau in einem Training einen wunderbaren Werbespot aus Dänemark kennen gelernt, der mich zu Tränen rührt. Enjoy and share!

Bildnachweis: © Rodnae on pexels; Helena Lopes on unsplash